[Kolumne] Von hier bis ans Meer.

31 August 2016
Reisen wiegt sich nicht darin auf, wie viele Meilen man zurück legt, sondern wer dabei an deiner Seite ist.
Wie sehr dich die Menschen, die du auf deinen Reisen kennen lernst, beeinflussen und in Erinnerung bleiben, habe ich versucht in Worten festzuhalten. Auch wenn es wirklich schwierig ist, diese Gefühle festhalten zu wollen.
Der Versuch bleibt, ebenso wie die Reise.
Von hier bis ans Meer.
Von hier bis zu euch.
Frankreich Reisebericht Travelblog


Fühlen und Fühlen und Fühlen.


Der Fahrtwind kühlt nicht mehr, er ist so heiß, dass es sich anfühlt, als würden meine Hände verbrennen, wenn ich sie aus dem Autofenster halte.

Vor uns liegen 300 Kilometer von der Atlantikküste Frankreichs ins Landesinnere, nach Toulouse.
Hinter uns liegen 3 Wochen voller Momente und Erinnerungen. Lachen und Jubeln, die erste grüne Welle, lange Nächte, Sonnenunter-und aufgänge. 3 Wochen, in denen man zu sich selbst gefunden hat, weil man wieder weiß, wer man ist. Fühlen und Fühlen und Fühlen.
Die Sonne brennt die Erinnerungen in die Haut und in das Gedächtnis. Streifen auf der Haut, an denen die Sonne sich schwer getan hat. Mit jedem Sonnenstrahl das Gefühl, eine Zeit erlebt zu haben, die niemand mehr nehmen kann. Sie gehört ganz alleine uns und den Menschen, mit denen wir sie geteilt haben.

Betrunken vor Glück.


Egal, wie schnell der Alltag uns wieder einholt, wenn wir kurz die Augen schließen und daran zurück denken, wie wir betrunken vor Glück in den Abend getanzt haben und am nächsten Morgen die witzigsten Geschichten immer und immer wieder erzählt haben, dann zaubern uns diese Gedanken ein Lächeln ins Gesicht, das unbezahlbar ist.

Nicht nur ein Stück von sich selbst taucht in der Zeit zwischen der Ankunft in Frankreich und dem letzten Tag auf, sondern mit jedem Tag auch Freundschaften, die sich entwickeln. Schneller vielleicht, als sie es im Alltag tun würden, aber nicht weniger intensiv.
In den ersten Minuten schon gespürt, dass die Chemie stimmt, wächst man Tag für Tag zu einer Gemeinschaft, einer kleinen Familie wächst. Menschen, die man schnell in sein Herz lässt.
Herzensmenschen.

Aber wie schnell darf man sein Herz öffnen und es jemandem in die Hände legen?

Auf einer Reise gelten andere Gesetze. Andere Gesetze für die Zeit, andere Gesetze für Freundschaften, andere Gesetze für Gefühle.
Genau hier ist der Ort dafür, um das eigene Verständnis zu überdenken und neue Ideen anzunehmen, Pläne, Träume und Ängste zu teilen. Es ist genau der Ort, um zu merken, dass jeder Moment noch so schön sein kann, wenn jemand da ist, um ihn zu teilen, wird er unersetzbar.

Reisen wiegt sich nicht darin auf, wie viele Meilen man zurück legt, sondern wer dabei an deiner Seite ist.

Von hier bis ans Meer.

Von hier bis zu euch.


Reisebericht Frankreich Travelblog

Modeblog Blogger Kiel

Kieler Blog Stuttgarter Blog Modeblog

Reiseblog Deutschland Deutscher Reiseblog

Reisebericht Reiseblog Kiel Blogger

Blog Kiel Reise

Modeblog Kiel Blogger Kiel

Blogger Kiel Blog aus Kiel Stuttgart


Blog Kiel Blogger Stuttgart

Reise Blog Kiel

Danke an all die Menschen, die diesen unseren Urlaub zu UNSEREM gemacht haben.


Kommentare on "[Kolumne] Von hier bis ans Meer."
  1. So tolle Bilder! Schöner Text :)
    Liebst, Julia | Julysbeautylounge

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön geschriebener Bericht und ganz tolle Bilder! Klingt als hättest du die Zeit deines Lebens gehabt liebe Mona! So muss es sein. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schön so schön soooo schön <3 das freut mich so sehr für dich! & vielen Dank für deinen Kommentar zum letzten Post das hat mich rießig gefreut :') <3

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschöner Text, wie aus einem Roman. Die bilder sind so toll. Bekomm ich gleich Fernweh. Liebe Grüße und ein tolles Wochenende, Ari

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du aber toll geschrieben: Betrunken vor Glück gefällt mir am besten :) Ganz tolle Bilder.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!