[Wanderlust] Reisen mit Handgepäck: Tipps und Tricks für kleines Gepäck.

22 Juni 2016
Im letzten Post habt ihr Tipps bekommen, was ihr einpacken müsst, wenn ihr einen Strandurlaub plant, ein Städtetrip ansteht oder ein langer Trip mit dem Auto ansteht.
Da ich immer wieder auf einen Post bei Kleiderkreisel verweise, ist er hier nochmal in voller Länge:
Was muss ich beachten, wenn ich nur mit dem Handgepäck verreise? Welche Tricks gibt es, um kleine Koffer richtig zu nutzen und zu packen?
Fleur et Fatale Reiseblog  Blog Tipps Packliste


Semesterferien. Urlaubszeit. Manche müssen lernen, andere schreiben Hausarbeiten, wieder andere sind schon fertig mit allem und dürfen sich einen kleinen Urlaub erlauben.
Da Studenten ja aber sowieso und überhaupt nie Geld haben, muss es so günstig wie möglich sein. Also bucht frau bei der sagenumwoben günstigen Flugairline RyanAir.
10 Tage Kanaren.

Günstiger Flugpreis = wenig Kilos. Wenig Kilos = nur Handgepäck. Nur Handgepäck = sehr, sehr, sehr wenig Platz.


Hätte ich einen Button, den ich drücken könnte, würde jener Laut erklingen, der Missmut und ein lautes "HAHA" ausdrückt. Ihr wisst, was ich meine.
Da ich aber über keinen solchen Button verfüge, erkläre ich kurz, was das Problem ist. Günstiger Flugpreis = wenig Kilos. Wenig Kilos = nur Handgepäck. Nur Handgepäck = sehr, sehr, sehr wenig Platz. Vor allem für Frau von Welt.

Was also tun? Tricksen. Die Mission heute lautet:
Wie bekomme ich soviel wie möglich in einen Handgepäckstrolley mit den unglaublichen Maßen von 55-40-20 Zentimeter?? Das ist ungefähr soviel wie eine große Tüte Leergut. Oder eine volle Ikea Tüte. Oder ein großer Karton mit der neuen Klamotten Bestellung.
Man muss sich also ein paar Dinge überlegen:
  • was brauche ich wirklich?
  • was sagt das Wetter?
  • was brauche ich wirklich von dem "wirklich brauchen"?
  • davon nochmal die Hälfte nehmen.
Und tada! Schon hat man eine grobe Übersicht über das, was mitdarf.


Was also nach der fünften Durchsicht, die schon in Haare raufen und Heulkrämpfen endet, da bleibt, bleibt da. Und muss hier rein:


Hier also die Top 5 Koffer-packen-RyanAir-kann-mich-mal-Tricks:


  • Rollen: Nicht nur den Koffertrolley. Heißt, ihr rollt Jeans und Hosen ein. Spart Unmengen an Platz.


  • Nochmal rollen. Und zwar in Schichten. Dünne Tops und Shirts legt ihr übereinander und rollt diese wiederum ein. Verhindert auch Knitterfalten.
  • Socken in die Schuhe stopfen. Ich habe also Laufschuhe eingepackt und in die Schuhe Socken, Strumpfhosen und alles, was sonst noch geht gestopft.
  • Clever vorkaufen. Kleine Kosmetika gibt´s bei DM und Co. für wenig Geld. Und manches davon entpuppt sich als wahres Wundermittel: 2-in-1 Shampoos eignen sich nicht nur als Shampoo und Spülung, sondern auch als Waschmittel für Handwäsche. Dann riechen Eure Haare zwar genauso wie Eure Unterwäsche oder Tops, aber hey, es spart Platz ;-)
  • Handtücher nehmen oft viel Platz weg. Es gibt aber auch hierfür Lösungen: Handtücher aus Microfaser sind wesentlich leichter und schmaler als normale Handtücher. Es gibt sie bei Amazon, in Strandtuchgröße schon für ca 12 Euro. 

Königsklasse: Das Flugzeugpersonal-Austricksen- Layering!


Nachdem wir also die üblichen Mutti-Tipps angewendet haben, kommen wir zur Königsklasse: Das Flugzeugpersonal-Austricksen- Layering!
Funktioniert folgendermaßen: Viele, viele Schichten übereinander tragen, die Taschen mit Kleinzeug ausfüllen und sich wie Bolle freuen, weil man so Gewicht im ..Koffer..Handgepäck..Handtasche..in dieser Leergut-Tüte spart.


Schicht 1: Jeans und Top. Mütze klar. Kann man weglassen, muss man als Mützenfan aber nicht;) Im Flugzeug ist es kalt!


Schicht 2: Jeans und ehh..Zwei Tops!


Schicht 3: Dann kommt der obligatorische Pulli. Wird langsam auch etwas schwer am Körper, aber egal. Weitermachen!


Schicht 4: Jeanshemd. Man, man, man...Mittlerweile fühle ich mich 5 Kilogramm schwerer. Aber. Ich siege über Ryan Air! Haha!


Letzte Schicht: Cardigan. Puh, es ist geschafft, ich bin geschafft. Ich fühle mich wie das Michelin Männchen.

Kameras, Handy und Ladekabel sind schwer. Die packt ihr entweder in eine kleine Handtasche, die ihr sowieso mitnehmen wolltet oder in die Jackentaschen. Auf die Gefahr hin, dass das Flughafenpersonal sich rießig freuen wird, trage ich alle Ringe, Ketten und Armkettchen des gesamten Urlaubs am Körper. Was können die froh sein, dass ich keine Piercings mehr habe...;-)

Obwohl ich ein großer Fan von Büchern und dem Gefühl, Seiten real umzublättern bin, empfehle ich für einen Urlaub mit Handgepäcks-Strangulation ein E-Book. Es ist leicht und man kann einfach so viele Bücher mitnehmen, wie man will.
Abschließend möchte noch gesagt sein, dass ich hier keinem Flughafenpersonal der Welt auf die Füße treten will. Den Leuten von Ryan Air aber schon. Zumindest ein bisschen. Aber ich habe es mir ja so ausgesucht.

Viel Urlaub mit wenig Gepäck. Mission Possible!

Kommentare on "[Wanderlust] Reisen mit Handgepäck: Tipps und Tricks für kleines Gepäck."
  1. Haha sau gut geschriebener Beitrag und tolle Bilder dazu :D mein Tipp: am besten ins Warme fliegen wenn man nur Handgepäck hat ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne und hilfreiche Tipps, die kommen mir sehr gelegen! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. Haha liebe Mona, grandios! Da erkenne ich mich durchaus wieder- vor allem die Layering Taktik hab ich schon oft genug angewendet und dann elendig geschwitzt wenn man darauf wartet, seine Bordkarte endlich vorzeigen zu dürfen, damit man alles wieder ausziehen kann^^ Aber hey, solang es funktioniert, who cares? :)
    Alles Liebe,
    deine Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!