[Interior] Flur Gestaltung im minimalistischen Skandi-Chic.

28 Januar 2016
Ich habe ein Rätsel für Euch: Was ist wohl der unbeliebteste Bereich in einer Wohnung?

Housedoctor und H&M Home in der Einrichtung

Der Flur als Design-Verlierer


Hachja, Ihr seid ja so gut: Natürlich der Flur. Und das nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen wird der Flur entweder gekonnt ignoriert oder zumindest stiefmütterlich vernachlässigt (Anm.d.Red: Ich habe selbst einen Stiefelternteil, so schlimm sind die gar nicht. Komische Redensart), sicherlich aber Eines bisweilen kaum: Entsprechend gewürdigt. 
Ein Flur ist die Eintrittskarte in Eure Wohnung. Er ist das, was nicht nur Du selbst, sondern auch Deine Gäste zuerst zu Gesicht bekommen, wenn sie die Wohnung betreten. 

Es ist wie der erste Eindruck, der zählt, der ist wichtig.

Deswegen hat mein Flur, auch wenn er noch immer sehr zugig ist, aber Altbauschmerz ist eben Altbauschmerz, ein Make-Over bekommen.


Leider habe ich keine Vorher Bilder für Euch, aber genießt einfach die Jetzt- Ansicht. Das ist nämlich genau das, was auch ich tue!


Bloggerin Mona von Fleur et Fatale: Flur Gestaltung im Minimalismus

Mein 10-Punkte-Plan für die Umgestaltung eines Raums


Um dem Flur ein schöneres Äußeres zu geben, habe ich mir einen Punkte-Plan überlegt, den es abzuarbeiten galt und zwar über mehrere Wochen hinweg. Er lässt sich prima auch auf andere Räume anwenden:

  1. Welche Funktion hat der Raum und welche soll er haben? Hier gibt es manchmal Differenzen. Man muss sich genau überlegt haben, wozu ein Raum dienen soll. Im Flur war es klar: Heimkommen und Ablagesystem in einem, dazu bitte noch einmal in schön, danke.
  2. Welche Farbkonzepte sollen beachtet werden?
  3. Welchen Stil möchte ich?
  4. Was habe ich dazu und was fehlt?
  5. Bilder auf Pinterest und Instagram sammeln, bei anderen stalken und sich überlegen, was man braucht und was man einfach nicht braucht. Das ist der schlimmste Teil. Am liebsten hätte ich vermutlich eine 2-Meter lange Bank, 100ert von Ikea-Fellen und einen begehbaren Schuhschrank in den Flur gebaut. Ja gibt´s wirklich! Geht aber nicht. Also: 
  6. Mit den Gegebenheiten abfinden.
  7. Kleine Dekoartikel bestellen oder kaufen, die zeitlos sind und sich gut mit Trends kombinieren lassen.
  8. Plan zeichnen, was wo stehen soll.
  9. Anfangen
  10. Fertig stellen und sich freuen.
Wichtig war mir im Flur genug Aufbewahrungsmöglichkeiten zu haben, jedoch dafür keine Ordnung einbüßen zu müssen. Wohin also mit all den Briefen und dem sonstigen Kram, der immer wieder auf der Kommode landetet?

Hier habe ich eine ganz einfache Lösung gefunden: Ein Klemmbrett, an das alle Sachen geheftet werden können, die zwar griffbereit sein müssen, aber dennoch nicht ständig in Gebraucht sind. Briefe haben hier außerdem auch ihren Platz. 
Man kann sich das Brett super selbst machen: Ein schönes Stück Treibholz (kann man mittlerweile im Internet bestellen) und die Klemmen aus dem Bastelshop und schon ist die DIY-Pinnwand fertig!



Blog aus Kiel und Stuttgart: Fleur et Fatale.

DIY Pinnwand aus Treibholz und Klemmen.

Praktisch und wunderschön: Aufbewahrungskörbe zum Hängen sparen Platz


Die zweite, für mich persönlich die schönste, Ordnungsidee waren die Körbe von Housedoctor, die ich über Amazon bestellt habe. Mit einfachen Nägeln an der Wand befestigt passen die beiden Hübschen jetzt gut auf Schals, Mützen und Co. auf. Daneben habe ich einen Haken befestigt, den mir eine liebe Freundin von ihren Reisen mitgebracht hat. Er dient jetzt als Hut-Aufbewahrung. 
So ist alles griffbereit und hat seinen festen Platz. Außerdem wurde die weiße, große Wand hinter der Tür optimal genutzt.

Housedoctor und H&M Home im skandinavischen Minimalismus: Flur


Fleur et Fatale Blog. Kiel und Stuttgart.

Vasen, Kerzen und Teppiche: Gemütlichkeit auch im Flur


Der nächste Schritt war dann das Fine-Tuning.
Dekoelemente, wie die Vase oder die Kerzenhalter, ein großer Korb für "Mal eben Reinschmeißen"-Sachen und zu guter Letzt der schöne lange Teppich-Läufer von H&M. Ich habe ihn für sagenhafte 17 Euro im Sale ergattern können und wusste sofort, dass er einfach perfekt in unseren langen, aber leider etwas kalten Flur passen würde. Und tadaa er zaubert nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch eine Extraportion Wärme in das Eintrittszimmer!
Die Vase habe ich in Kassel gefunden und mich total darüber gefreut: Lange schon habe ich auf Instagram und Co. die schönen schwarz-weiß gestreiften Vasen von Housedoctor gesehen...So oft wollte ich sie nachmachen und habe es doch nie getan. Dafür steht sie jetzt in ihrer vollen Pracht im Flur und ist mal mit frischen Blumen, mal mit meinem Deko-Gestrüpp gefüllt!


Blog für Mode und Einrichtung, Lifestyleblog: Fleur et Fatale.gestreifte Vase von Housedoctor, Kerze von Depot.Fleur et Fatale Blog: Mode und Einrichtung.Fleur et Fatale Blog: H&M Home TeppichSkandinavistischer Minimalismus in der Einrichtung


Hier noch einmal alle Sachen im Detail:
Körbe: Housedoctor / Teppich: H&M Home / Vase: Housedoctor / Tablett: Xenos / Kerzenhaus: Depot / Teelichthalter: Xenos / großer Metallkorb: Depot /Klemmbrett: noname / Kommoden: Ikea



Ich hoffe, Euch hat die kleine Flur-Tour gefallen.
Wie ist Euer Flur gestaltet? Habt Ihr ihn als vollwertiges Zimmer wahrgenommen oder ist er einfach ein Ort des Chaos?
Eure Mona


Kommentare on "[Interior] Flur Gestaltung im minimalistischen Skandi-Chic."
  1. Das sieht toll aus! Wirklich sehr schön, vor allem vermittelt dein Flur so auch einen schön hellen und einladenden Eindruck.
    Das ist ja bei vielen eher nicht der Fall... Der Flur ist halt irgendwie da... da hängt man vielleicht ne Jacke auf oder die Schlüssel und das war's irgendwie.

    AntwortenLöschen
  2. Mwooooaaaah ❤ Schnuckilein ich bin ganz verknallert in deinen Flur :D Aber zuerst muss ich dir natürlich schmunzelnd Recht geben: Der Flur ist das Sorgenkind schlecht hin! Und wir können noch nicht mal richtig von Flur sprechen, wir haben gar keinen richtigen Flur :D Keine Ahnung was das für ne komische Mischung aus Durchgang und Raum sein soll, aber ich hasse ihn und würde ihn am liebsten zumauern. Hab ich schon erwähnt wie sehr ich deinen Boden liebe? Nein? ICH LIEBE DEINEN BODEN! Meine Güte... Ich würde alles dafür geben wenn ich nur ein paar von deinen tollen Dielen hätt :D Ehrlich ❤ Ich wollt auch grad fragen woher der Teppich ist, bis mir bewusst geworden ist, das ich daran schon 3x im HM vorbei gelaufen bin ohne ihm wirklich Aufmerksamkeit zu schenken, aber der wirkt ja richtig, richtig toll bei dir! *__*

    Also wenn du eine Hausparty machen würdest, würde ich mich denke ich mal definitiv im Flur aufhalten :D Für den Anfang ;D Ein wundertolliger Post meine Liebe ❤ Ich wünsch dir ein schönes WE :* Knutsch dich!

    Deine Duni

    AntwortenLöschen
  3. lovely post ! :)

    please follow my blog : YOUNG BLOG

    AntwortenLöschen
  4. Unser Flur ist echt nicht vorzeigbar - mit keinem Raum bin ich so unzufrieden wie mit dem Flur. Kann man dich engagieren? ;) So stelle ich mir einen einladenden Eingangsbereich vor :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin wirklich begeistert von deiner Einrichtung! Toll, dass der Altbaucharme trotzdem geblieben ist - die Dielen sind wirklich ein Traum. Ich ziehe dieses Jahr im Sommer (mal wieder) um und freue mich jetzt schon über jede Einrichtungsinspiration. Danke übrigens für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog - es ist echt lustig, wie schnell man Sport in seinem Leben braucht und dann unzufrieden wird, wenn es einen Tag mal nicht klappt.
    Liebste Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der ist aber wirklich total schön geworden, liebe Mona! Ein kleines Vorher-Bild hätte mich aber durchaus auch interessiert, da hätte ich mich dann besser fühlen können hihi. Mein Flur befindet sich nämlich noch in genau diesem Vorher-Status, da der Flur einfach noch nicht die ihm zustehende Prio erlangt hat. Aber es ist definitiv auch noch auf meiner Liste :D
    Die Körbe und das Klemmbrett find ich auch total schön! Bleibt der Teppich eigentlich so weiß oder ist der noch neu? Der gefällt mir nämlich auch sehr gut!:)
    Viele liebe Grüße und Drücker,
    Corinna

    http://www.kissenundkarma.de/

    AntwortenLöschen
  7. Die Pinnwand ist ja echt der Oberkracher! Gefällt mir super gut :)

    Liebste Grüße,
    Lissa

    AntwortenLöschen
  8. Die Pinnwand ist ja echt der Oberkracher! Gefällt mir super gut :)

    Liebste Grüße,
    Lissa

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!