[Kolumne] Persönlichkeitstypen, Schnürboots und Zimtgebäck.

12 Dezember 2015

Deutscher Modeblog German Fashionblog Outfit Stuttgart

In zwei Wochen ist Weihnachten. Kältegrüße? Fehlanzeige! Die Sonne scheint und die Tage gleichen eher einem frischen Herbstmoment als einer kühlen Winterbriese. Ich finde das wundervoll, denn der Herbst ist großartig!

Ich bin ein Herbsttyp. Was heißt das im Klartext? Ab Anfang Oktober gleicht die Wohnung einem kuscheligen Deckenlager mit vielen Kerzen und beim Fernsehen dürfen Tees mit Titeln wie „Rodelbahn“ oder „Rentierrennen“ nicht fehlen. Meine Seele erwärme ich mit Window-Shopping und langen Spaziergängen und für den Rest sorgt dann die Duschtemperatur, die ich konstant bei 38 Grad einfriere. 
Während meine Freundinnen ihren Sommerkleidchen und der Zeit im Freibad  hinterher trauern, kann ich es schon im August kaum abwarten, die übergroßen Pullis, langen Mäntel und Schnürboots auszupacken.


Grauer Mantel Outfit Modeblog Suttgart Outfit
Manche behaupten, der Herbst sei eine triste Jahreszeit. „Perspektivenwechsel“, appelliere ich an mich selbst. Wann sonst ist es draußen so bunt, wann sonst kann man vor dem ersten Schnee, jeden seiner Schritte beim Durchschlurfen des mit Blättern bedecken Bodens hören? Wann sonst sieht man so viele sich wärmende Pärchen oder solche, die es noch werden wollen, im Stuttgarter Schlossgarten? Ich freue mich über die kulinarischen Besonderheiten, die eben nur von Oktober bis Dezember so richtig gut schmecken. Zum Beispiel Kürbisse oder Esskastanien oder Zimtgebäck, Baumkuchen, Pflaumen, neuer Wein und Nougat in allen Variationen.

Everybody´s Darling und der Herbsttyp

German Fashionblog Kiel Stuttgart Mode Langmantel Herbstlook

Erst neulich habe ich mich mit einem Freund über Persönlichkeitstypen unterhalten:
Sommertyp = quietsch fiedel in allen Lebenslagen; Frühlingstyp = euphorisch und erwartungsvoll; Wintertyp = eher klar und unbeeindruckt; Herbsttyp = regnerisch, aber bunt. Den Herbsttypen möge er nicht so, sagte er. Dem sähe man schon von Weitem an, wenn er schlechte Laune habe. Ertappt musste ich feststellen, dass ich eher zu dieser Gruppe gehöre, und weniger zum favorisierten Everybody´s-Darling, dem Sommertypen. „Konfrontation“, dachte ich, „du hast dir ja vorgenommen, zu dir selbst zu stehen.“ „Achja, das wird nun schwierig, weil ich bin eher so der Herbsttyp“, antwortete ich mutig, die Arme innerlich verschränkt vor meiner eigenen Schutzhaltung. Seine Antwort überraschte mich. „Du darfst nicht vergessen, dass der Herbst verschiedene Gesichter hat. Es gibt den verregneten November, aber noch viel eindrücklicher ist der goldene Oktober.“ Außerdem lässt sich der Regen, von innen, von der Couch aus betrachtet, ganz gut aushalten.
Der Herbst ist manchmal verregnet, kalt, schwankend, unberechenbar und überraschend – genauso wie er bunt, warm, sonnig, und geschmackvoll ist. Der Sommer aber auch, oder?

Herzlichst
Jaci

Modeblog Stuttgart Kiel Outfit Langmantel
Kommentare on "[Kolumne] Persönlichkeitstypen, Schnürboots und Zimtgebäck."
  1. Ich habe komischerweise erst dieses Jahr gemerkt, wie sehr ich den Herbst liebe - habe ihn irgendwie viel mehr genossen als den Sommer :)
    Tolles Outfit übrigens!
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  2. du siehst bezaubernd aus

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Australia, Rio, Amsterdam...

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, gefällt mir! :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die lieben Worte!

    Ich kann eigentlich jeder Jahreszeit etwas gutes abgewinnen. Ich weiß gar nicht so genau welcher Typ ich vielleicht sein könnte. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Outfit! Ich liebe graue Mäntel so sehr! :) Das mit den Persönlichkeitstypen fand ich mega spannend. Ich muss gestehen, dass ich eher zu den Sommertypen zähle.
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!