[Food] Blueberry Crush.

24 August 2015
Da sind sie wieder: Die Lieblingsfrüchte aller Foodfotografen, Blogger und sowieso sonst allen, die guten Geschmack und Aussehen zu schätzen wissen! Die Blaubeeren.

Natürlich gibt es sie schon eine ganze Weile, aber seit ein paar Wochen frisch und in Hülle und Fülle auf dem Wochenmarkt. Klar, dass ich auch nicht dran vorbei gehen konnte.
Wo ich sonst immer für den Wucherpreis von fast 4 Euro eine kleine 125 Gramm Schale aus Sonst-wo-auf-der-Welt-und-gespritzt-wahrscheinlich-auch-weil-nicht-bio im Supermarkt beschämt in meinen Einkaufskorb gelegt habe, kann ich jetzt auf dem Markt endlich hemmungslos zugreifen:
Regional, faire Preise und dann gleich ein halbes Kilo.

Weil ich aber kein halbes Kilo Blaubeeren am Tag esse (wobei ich das womöglich sogar schaffen würde) musste ein Kuchen her. Inspiriert von Mama, die letzte Woche einen Käsekuchen mit Mandarinen gebacken hat, kam also der einzige Kuchen auf den Tisch, der in unserem Haushalt mit Höchstrekord 3 Tage hält: Käsequarkkuchen.

Dabei wurde der normale Quark jedoch mit Vanillequark teil-ersetzt und die Blaubeeren haben einen Starauftritt hingelegt.

Blueberry Cheeseacke


Hier also das Rezept:

- Backform 30cmx40cm, gefettet mit Kokosöl (oder Butter)
- 1 Schale Blaubeeren. Und wenn ich eine Schale schreibe, dann liegt es an Euch und Eurer Blaubeerliebe, ob ihr 500 Gramm oder nur 125 Gramm im Kuchen haben wollt.

Kiel Blog

Für den Streuselboden:

- 300 Gramm Vollkornmehl
- 2 EL Kakaopulver
- 70 Gramm Zucker
- 250 Gramm Butter (weich!!)
- 125 Gramm Schokoplättchen

Für den Quarkteig:

- 500 Gramm Vanillequark
- 500 Gramm Magerquark
- 150 Gramm Crème fraiche
- 1 Packung Vanillepuddingpulver
- 3 Eier
75 Gramm Zucker


Als Erstes den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Für den Boden mischt ihr das Mehl mit dem Kakaopulver in einer Schüssel, gebt anschließend Zucker und Butter dazu und rührt mit dem Handrührgerät erst mit niedriger, dann mit hoher Stufe den Teig zu krümeligen Streuseln.
Die Streusel verteilt Ihr auf dem Backblech und drückt sie fest zu einem Boden an. Es hilft, wenn man die Hände ein wenig bemehlt.

Auf den Streuselboden kommt jetzt die Hälfte der Schokoplättchen verteilt: Einfach in den Teig drücken. Das gleiche macht Ihr mit der Hälfte Eurer Blaubeeren.

Für die Quarkmasse einfach die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen und danach schön auf dem Streusel-Schokoplättchen-Blaubeer-Boden verteilen.

Wenn der Quark dann gleichmäßig auf den Streuseln verteilt ist, die restlichen Blaubeeren und Schokoplättchen darübergeben.

Für ca 40 Minuten in den Ofen.

Bon appetit!

Blueberry Cheesecake Recipe


Blaubeer Kuchen Rezept Kiel


-
Kommentare on "[Food] Blueberry Crush."
  1. Uhi das klingt & sieht ganz fabelhaft aus - das Rezept kommt gleich auf meine to-back Liste ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hab dein Bild schon auf Instagram gesehen! So lecker schaut's aus - hab mir das Rezept mal abgespeichert und hoffe, die nächsten Tage Zeit zu haben, es mal nachzubacken. :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  3. Klingt toll und sieht so unfassbar lecker aus :) Muss ich definitv mal nachmachen, und wie es aussieht, möglichst schnell bevor die Blaubeer-Zeit vorbei ist :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh meine liebste Mona! Du bist meine RETTUNG! Jetzt weiß ich, was ich DEFINITIV mit den übrig gebliebenen Blaubeeren mache die noch ganz verzweifelt im Kühlschrank stehen! Dein Kuchen sieht verboten gut aus! Ich liebe vor allem Käsekuchen bzw. Quarkkuchen, das wird hier bestimmt jetzt schon mal der Hit bei uns ;D danke für das super tolle Rezept meine Liebe!

    Ich drück dich ganz lieb meine Süße, hab noch eine tolle Woche ♥
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
  5. Nom nom nom das sieht aber lecker aus! Käsekuchen ist aber wirklich immer ein Hit, egal in welcher Variante. :) Wie es dir mit Blaubeeren geht, geht es mir mit Erdbeeren. Das ganze Jahr fiebere ich dem Mai/Juni entgegen, wenn es endlich wieder deutsche Erdbeeren gibt. Und Himbeeren, oh Gott Himbeeren! :D

    Stimmt, viele Kieler Blogger sind mir bisher auch noch nicht über den Weg gelaufen ... wobei ich inzwischen eine Handvoll Kieler Blogs kenne. Merle ist natürlich eine Institution. ;) Und ansonsten kenne ich noch http://franseliebtmeer.blogspot.de/ + http://adelineundgustav.blogspot.de/ + http://www.blushaffair.de/. :) Falls du mal von einem Kieler Bloggertreffen oder so etwas Wind bekommen solltest, lass es mich gerne wissen, bin dann gerne dabei. ;)

    GLG & bis bald, Sabrina
    Bei mir gibt's aktuell ein Give-Away! =)

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh das sieht sooo gut aus!

    Es gibt momentan ein richtig tolles Gewinnspiel auf meinem Blog!
    www.willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
  7. das klingt köstlich ich gehör zu der 500g blaubeeren sorte :D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!