[Living] Rückblick und Ausblick: Plastikmüll geht uns alle an!

17 Februar 2015
Nachdem nun meine erstmals vier gesetzten Wochen der Konsumminimierung vorbei sind, möchte ich ein Resumée ziehen. Und das ist schlichtweg positiv. Ich habe nicht ein neues Kleidungsstück gekauft, nur gebraucht, Second Hand oder bei Kleiderkreisel. Während ich mir also überlegt habe, ob ich diese Art des Einkaufens nicht auf mein grundsätzliches Kaufverhalten ausdehnen möchte (lieber Konsum, nein, ich möchte nicht mehr Hand in Hand mit dir gehen), habe ich mich mit weiteren Dingen beschäftigt, die Plastikmüll verursachen.

  • Auf der Arbeit gebe ich grundsätzlich nur noch Papiertüten mit oder frage die Kunden, ob sie das Teil nicht so in ihre mitgebrachten Taschen packen können. Erstaunlich vielen Kunden ist das sehr entgegen kommend!
  • Ich habe mir eine Glasflasche besorgt. Gibt´s  bei Ikea oder bei Amazon, kostet DICH so gut wie nichts, aber die Umwelt dankt. Jetzt begleitet mich die Flasche in die Uni, auf die Arbeit, unterwegs..Sie ist leichter als ich anfangs angenommen habe und verträgt sich außerordentlich gut mit meinem Trinkverhalten. Ich möchte nicht schummeln, aber durch das bewusste Achten auf Wasser trinke ich viel mehr als vorher. Positiver Nebeneffekt, herzlich willkommen in meinem Leben, liebe Glasflasche!
  • Auch Zuhause wird das Wasser in eine Karaffe gegossen. Ich vermeide nicht nur Plastik, sondern auch die Schlepperei von Wasserträgern.
  •  Ich kaufe auf dem Markt und packe mein gekauftes Gemüse, Obst und Co in einen Jutebeutel. So richtig hip und cool. Mit Ahoi-Aufdruck. 
  • Genau diesen Beutel habe ich sowieso immer dabei und beim Einkaufen lasse ich mir schon lange keine Plastiktüten mehr andrehen.
  • Demnächst statte ich dem kleinen, aber feinen Laden Unverpackt einen Besuch ab und frage mal nach: was kann ich eigentlich alles unverpackt kaufen, ohne es bisher gewusst zu haben? 
  • ein Laster habe ich allerdings noch. Ich kann nicht ohne Kaffee an der Uni. Dafür suche ich jetzt noch ein Kaffee-zum-mitnehmen Teil, dass ich neben der Glasflasche als neuen Gefährtin in meine Gang aufnehmen werde. Achja, leicht ist es nicht, ein guter Mensch zu sein.

So, denkt mal darüber nach. Ich gehe jetzt die Welt retten.
Kommentare on "[Living] Rückblick und Ausblick: Plastikmüll geht uns alle an!"
  1. Ich finde dieses Thema total interessant und gebe dir absolut Recht, dass wir alle ein bisschen zurückschrauben sollten, was den Konsum angeht. Teilweise bringe ich sogar täglich den Müll runter, das finde ich definitiv zu viel für einen zwei Personenhaushalt in dem beiden berufstätig sind. Das mit der Glasflasche finde ich eine gute Idee! und so eine Tragetasche habe ich auch immer mit dabei :)

    LG Rabea
    von www.thegoldenkitz.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rabea,

      genau solche Beobachtungen, wie Du sie machst, sind mir eben auch aufgefallen. Das kann ja wohl nicht angehen?
      Probiere das mit der Glasflasche mal, ich finde es super=)

      Liebst,

      Mona

      Löschen
  2. Für Kaffee zum Mitnehmen mag ich ja die http://www.keepcup.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Betty die sehen süß aus, werd´ mich gleich mal mehr damit befassen! Danke für den Tipp!
      Liebst,
      Mona

      Löschen
  3. Jaaaa, endlich sagt es mal einer! :D Ich mache das fast alles auch. Ich versuche, meine Kleidung Second Hand zu kaufen und trinke nur aus diesen Glasflaschen. Die sind nicht nur praktisch, sondern sehen auch schön aus wenn sie in der Küche stehen. Wenn dir Kranwasser zu eintönig ist, kannst du auch einfach ein bisschen Minzessenz oder Zitrone beigeben, dann ist das auch gleich was anders. Und Jutebeutel sind mein ständiger Begleiter. Toller Post!

    Liebe Grüße,
    Annika von themuffintop-less.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Ich hoffe ja, dass irgendwann mehr BloggerInnen darüber schreiben und es ins Bewusstsein der Leute bringen. Immer schön voran gehen;-)!

      Löschen
  4. Toll Post !!
    -
    Liebste Grüße:)
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post! Ich find es supergut, dass du das Thema ansprichst und tatsächlich auch was tust und nicht nur drüber schreibst. Die Tipps sind alle wirklich gut und wenn sich einige auf diesem Planeten etwas zusammenreißen würden, würde das schon eine Menge ausmachen!

    Liebe Grüße aus Leipzig :)
    Hannah

    www.loving-monsters.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Hannah, Deine Worte freuen mich ehrlich!
      Ich bin genau Deiner Meinung, es muss einfach mehr in das Bewusstsein der Menschen eingekritzelt werden!

      Löschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!