[Lifestyle] Gesunde Ernährung = Vegan?!

24 Februar 2015
Ich bin schon wieder eine ganze Woche krank geschrieben. Diesmal mit Gürtelrose. Dadurch verpasse ich wieder zwei Schulaufgaben und muss deswegen zum Amtsarzt.
Jetzt fragt ihr Euch bestimmt, warum ich Euch damit zutexte? Der Titel verrät es ja schon...

Und zwar hab ich mir überlegt vegan zu leben. Da ich seit letztem Jahr wirklich sehr oft krank bin und mein Immunsystem sehr schwach ist, möchte ich meine Ernährung umstellen.
Aber wie? Naja, gesund esse ich ja sowieso, da ich ja Süßigkeiten faste ;) Haha.

Spaß beiseite - Was genau ist denn eine gesunde Ernährung? 
Gibt man das in Google ein, dann kommen unendlich viele Ergebnisse. Allerdings muss ich an dieser Stelle zitieren:
"Auf den ersten Blick unabhängig Ernährungsorganisationen, die offizielle Ernährungsempfehlungen für die Bevölkerung herausgeben, werden überall auf der Welt in erheblichem Umfang von der Fleisch-, Milch- und Eierindustrie finanziert."  (http://www.provegan.info/de/vegan/die-gesuendeste-ernaehrung/)


Tja, klingt logisch, oder? Kein Wunder also, das tierische Produkte in der Ernährungspyramide vertreten sind.
Ich hab mich gefragt, warum ich mir nicht schon eher darüber Gedanken gemacht habe. Die traurige Antwort darauf ist einfach, dass man es gar nicht wahrhaben will.

Wenn ich meinem Freund erzähle, was ich momentan alles lese, dann reagiert er meistens mit folgenden Worten: "Oh, Schatz. Das will ich eigentlich gar nicht alles wissen."
Und warum ist das so? Weil der Mensch nun mal ein Gewohnheitstier- und es nicht einfach ist auf sein Brathendl´ zu verzichten.

Aber will ich denn wirklich ein Huhn essen, dass sehr wahrscheinlich mit Antibiotika gefüttert wurde, nur um die grausamen Lebensumstände zu überleben? Will ich überhaupt etwas essen, dass für mich getötet wird?

Blog Vegane Ernährung


Je länger ich mich mit dem Thema auseinandersetze, desto mehr wird mir klar, dass ich einfach gar nicht mehr anders kann. Ich habe jetzt schon so viel gesehen und gelesen, dass ich gar nicht mehr anders will. Was ist mir wichtiger? Der leckere Gouda und die gute Kalbsleberwurst oder weniger Leid? Da muss ich keine Sekunde drüber nachdenken...

Ich habe mich auch immer schon gefragt, warum Veganer keinen Honig essen. Die Bienen leiden doch nicht - habe ich gedacht! Aber für wen sammeln die Bienen denn den Honig? Sicherlich nicht für uns Menschen. Hier erfahrt Ihr mehr darüber.

Man macht sich einfach viel zu wenig Gedanken über seine Ernährung. Warum sollten denn Milch und Eier auch schädlich für die Gesundheit sein, wenn das schon immer so gehandhabt wird?

In diesem Video hier habe ich auch zum ersten Mal von Aspartam erfahren. Das ist ein Süßstoff in z.B. Kaugummis, der aus den F-ä-k-a-l-i-e-n von Koli-Bakterien hergestellt wird.
Warum? Und warum weiß das keiner? Aspartam ist schuld an vielen Krankheiten, aber lest selbst: http://www.zeitenschrift.com/news/aspartam-suesses-gift#.VOyOCPmG9yU.


Und keine Angst vor dem Video, es ist nicht gruselig, nur etwas überspitzt:



Diese Seiten habe ich mir übrigens rausgesucht für meinen Einstieg:
http://www.veganblatt.com/t/vegan-fuer-einsteiger
http://www.vegpool.de/magazin/vegan-werden.html

Ich will das ganze langsam angehen lassen, da ich fest davon überzeugt bin, dass es das Richtige ist. Deshalb lese ich jetzt weiter in meinem Buch Tiere essen von Jonathan Safran Foer.
Einen guten Film zu diesem Thema möchte ich Euch auch noch empfehlen: Gabel statt Skalpell.

Ernährt ihr Euch vegan oder vegetarisch? Habt Ihr schon mal überlegt es zu machen oder seid Ihr vielleicht auch gerade dabei? Ich freue mich auf Eure Antworten und Eure Tipps :)!

In diesem Sinne GO VEGAN!


Eure Bella
Kommentare on "[Lifestyle] Gesunde Ernährung = Vegan?!"
  1. vegetarisch/vegan seit sechs Jahren.
    Fleisch könnt ich gar nicht mehr essen.
    Wenn ich im Supermarkt an der Fleishtheke vorbeigehe, riecht es für mich unappetitlich nach Blut.
    Komplett vegan funktioniert für mich momentan nicht, aber einige Produkte ersetze ich hier und da immer mal.
    Go for it!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar, Jana-
      Das ist wirklich super! Ich wünschte ich hätte auch schon früher angefangen, aber besser spät als nie. Es wird mir schon sehr schwer fallen, auch wenn ich nie wirklich viel Fleisch gegessen habe. Aber ich freu mich schon sehr darauf alles auszuprobieren :)

      Löschen
  2. heyy :-))

    hab dich gerade auf kleiderkreisel entdeckt und gelesen, dass du in würzburg wohnst, stimmt das?
    Ich wohne auch da! Würde mich über einen Besuch auf meinem blog freuen!

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liyah,

      richtig gesehen! Unser Blog ist zweigeteilt, Mona schreibt aus Kiel und genau: Bella aus Würzburg!

      Liebst,

      Fleur&Fatale

      Löschen
  3. : ) richtig toller post
    Ich find es toll das sich zur Zeit viele mit dem Thema auseinandersetzten und sich Vegan oder Vegetarisch ernähren möchten oder bereits tun.
    Das Einzige was mich zur Zeit nervt ist, dass der vegane Lifestyle als "In" empfunden wird, und es viele machen nur weil es sozusagen im Trend ist. Das ist meiner Meinung einfach aus den falschen Gründen :/
    Ich selbst ernähre mich zwar nicht vegan/vegetarisch, aber ich ernähre mich kaum von Milchprodukten oder Eiern und beim Fleisch achten wir darauf dass es nicht aus Massentierhaltung kommt.
    :) Ist ein Anfang
    Liebe Grüße <3
    http://laviedelizzy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salut Lizzy!

      Genau das sollte auch erst mal der Ansporn sein: Man muss ja nicht sofort umsteigen, aber sich mit dem Thema auseinander setzen ist erst mal ein toller, großer Schritt.
      Auf das Fleisch zu achten finde ich super- mein Freund sieht das genauso. Kein ganzer Verzicht, aber wenn etwas Fleisch, dann wissen, wo es her kommt. Lieber weniger, aber dafür gutes Essen!

      Liebst,

      Mona

      Löschen
  4. wünsche dir viel erfolg bei deinem Vorhaben.
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, da findest du viele vegane Rezepte und Tipps...

    LG
    Jessi
    http://beveggie-goingvegan.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :) Bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und werde jetzt öfter vorbei schauen und sehen, wo deine vegane Reise dich hinführt. Ich lebe seit ungefähr einem Jahr vegetarisch und überwiegend auch vegan. Nur im Urlaub oder wenn wir mal essen gehen mache ich eben vegetarische Ausnahmen, weil es oft nicht viele vegane Alternativen gibt. Aber das finde ich dann auch nicht so schlimm. Fleisch habe ich aber keines mehr angerührt und könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen. Und mir geht es SO VIEL BESSER. Also ich bin zuversichtlich, dass du auch bald Veränderungen spüren wirst.
    Schau doch gerne mal auf meinem Blog vorbei. Es gibt oft Rezepte, Berichte und Erfahrungen.
    Ich würde mich freuen.
    Bis bald, Steffi
    http://steffi-worthreading.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich lebe nun auch seit einiger Zeit vegetarisch - weitestgehend. Zu Weihnachten gibt es bei uns immer Pute, aber das war's dann auch wieder für ein Jahr. Von mir aus lieber gar kein Fleisch, aber dafür muss ich noch warten (ich lebe noch bei meinen Eltern). Ich lebe super damit und fühle mich nicht krank, so wie viele immer meinen. Ich fühle mich prima!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!