[Outfit] Paisley Liebe plus Wichtigtuerwissen.

18 Januar 2015
Wo ich im letzten Post über die Illusion geschimpft habe, der Mode zu viel Stellenwert zu zu messen, möchte ich direkt bei diesem Thema bleiben. Aber keine Panik, ich habe die meckernde Tante zu Hause gelassen und möchte Euch viel lieber eines meiner Lieblingsstücke zeigen.


Diesen Schatz haben einige von Euch sicherlich schon auf unserem Instagram Account sehen können. Heute bekommt Ihr eine Outfitkombination, schlicht und unaufgeregt, aber mit dem ungewollten Etwas. Aber weil ich ja nicht an der Oberfläche kratzen möchte, habe ich direkt mal recherchiert. Wir schmeißen mit Fachbegriffen um uns und wissen oft gar nicht richtig, was dahinter steckt. So ging es mir ehrlicherweise und hochrot anlaufend zugebend bei einem meiner Lieblingsmuster- dem Paisleymuster. Ich weiß nicht wieso, aber dieses bunte Durcheinander hat mein Herz direkt eingenommen und ich bin wirklich lange davon ausgegangen, dass es irgendwie aus dem exotischen Raum, etwas aus Indien stammend ist. Ist es auch. Aber nur über hundert Ecken,. Ähnlich dem Cousin der Cousine zweiten Grades. Ihr versteht schon.



Damit Ihr bei der nächsten Party trumpfen könnt, wenn aus wirklich unordentlich unlogischen Gründen jemand das Gespräch auf Schottland oder eventuell das Paisley Muster direkt lenkt, hier ein paar Fakten:

Paisley Muster heißt so, weil es nach der Stadt Paisley benannt wurde. Soweit erstmal logisch. Was aber steckt dahinter? Paisley ist eine Stadt in Schottland: in der Nähe von Glasgow. Im 19. Jahrhundert war genau diese Stadt eines der wichtigsten Textilzentren, zumindest und immerhin Schottlands.

Dorthin kam das Muster- und jetzt befriedige ich meine instinktive Wahl der Herkunft- aus Indien. Mitgebracht von britischen Soldaten, die aus Indien Schals importieren. Sehr zur Freude von Königin Victoria, die flippte aufgrund dieses Musters nämlich so außerordentlich aus, dass sie das Muster kurzerhand zum Modetrend krönte. Und damit sind wir auch schon im Heute angelangt: angefangen in den 60ern entwickelte sich das Muster vom Hippiestrick zum Hippiechic und ist heute bei großen Labels wie Etro zu finden. Eine schöne Geschichte, an der ich Gefallen finde. Ebenso am Muster. Und deswegen auch meine kleine große Liebe zu dieser Jacke!




Kommentare on "[Outfit] Paisley Liebe plus Wichtigtuerwissen."
  1. DANKE für deine super Worte zu meinem ersten Post!
    Auch wenn wir wenig Leser haben, wir machen das, was wir liebe und dafür sollte man sich eigentlich nicht schämen! :)

    Ganz, ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. wow super tolles muster und die jacke selbst ist natürlich auch wunderbar! würde ich auch mal statt schawrz tauschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca! Genau das denke ich mir auch jedes Mal wieder=)

      Löschen
  3. oiuuuu wie sweet von dir ;)))) das freut mich natürlich ;D ich habe eigentlich auch vorgehabt frühstens im februar mit der ganzen "I miss summer" -Sache anzufangen....aber naja...geklappt hat es ja nicht unbedingt xDxD

    und dieses teil ist ja mal wunderwunderhübsch!!! so ein tolles boho muster <3 lieeeeebeee ;D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!